Arbeitskreis Weltladen

Unsere Motivation
ist die christliche Soziallehre, die davon ausgeht, dass jeder für seine Arbeit angemessen entlohnt werden soll, und dass eine dauerhaft stabile Weltordnung ohne massenhafte Wirtschaftsflucht oder Verelendung in Ländern der sogenannten Dritten Welt nur existieren kann, wenn die Beziehungen unter den Menschen auf Gerechtigkeit und gegenseitiger Achtung beruhen. Wesentlich dafür sind Handelsbeziehungen, bei denen keiner der Beteiligten benachteiligt wird und gerechte Preise und Löhne gezahlt werden.

Unser Beitrag
dieses Ziel zu erreichen, ist das Engagement im Fairen Handel.
Im Weltladen der Pfarrgemeinde St. Jakobus verkaufen wir Waren, die von Kooperativen in Afrika, Lateinamerika und Asien produziert werden. Unser Angebot reicht von Kaffee, Tee, Schokolade, Lebensmitteln (Reis, Quinoa, Bohnen, Bulgur,….) bis zu Kunstgewerbe (z.B. Schnitzereien aus Bethlehem). Geliefert werden alle unsere Waren von den bekannten Organisationen Gepa, El Puente und DWP, die zum Weltverband der Fairhandelsgesellschaften gehören. Für alle bei uns vertriebenen Waren erhalten die Produzenten garantierte Preise, die ein menschenwürdiges Leben erlauben.

Unsere Überschüsse geben wir regelmäßig an soziale und caritative Initiativen (Moro, Kinderkrankenhaus Bethlehem,…) weiter.

Unser Eine-Welt-Laden befindet sich im Erdgeschoss des alten Pfarrhofs (Kirchplatz 8, 93128 Regenstauf); das ist das rote Haus, in dem auch die Ambulante Alten- und Krankenpflegestation und die Bücherei untergebracht sind.

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag 10:00-12:00 Uhr
Dienstag am Abend 18:00-20:00 Uhr
Mittwoch 16:00-18:00 Uhr
Donnerstag 16:00-18:00 Uhr
1. und 3. Sonntag im Monat 11:30 – 12:00 Uhr

Ansprechpartner:
Maria Bauerreiß, Tel. 09402 / 5344
Harald Ostermeier, Tel. 09402 / 7497